[Rezension] José Arce’s Praxisbuch: Individuelle Wege zum perfekten Mensch-Hund-Team

Nachdem ich Josés 5 Geheiminisse einer Mensch-Hund-Beziehung lesen durfte habe ich mir natürlich auch sein Praxisbuch* durchgelesen und bewertet. Wenn schon, denn schon die volle Packung Rudelführung leicht gemacht. Quasi 🙂

José Arce – José Arce’s Praxisbuch Individuelle Wege zum perfekten Mensch-HundTeam. Vertrauen schaffen, richtig kommunizieren und erziehen 168 Seiten, mit ca. 200 Farbfotos Format: 21,0 x 21,0 cm, Klappenbroschur 16,99 € (D) / 17,50 € (A) / 21,50 CHF (SFr.) ISBN: 978-3-8338-5222-0

Klappentext:

Erkenne, respektiere und liebe deinen Hund! Die Prinzipien von José Arce sind einfach: Wer seinen Hund als solchen wahrnimmt, seine Bedürfnisse respektiert und mit ihm artgerecht kommuniziert, kann intuitiv und ohne strenges Regelwerk das Vertrauen aufbauen, das sich jeder Hundehalter wünscht. In drei Schritten zeigt José Arce in seinem Praxisbuch mit viel Einfühlungsvermögen seine ganz eigene Methode für ein glückliches Zusammenleben zwischen Mensch und Hund. Im ersten Schritt wird eine intensive Bindung zum Hund hergestellt. Im zweiten Schritt werden die Basics trainiert, die jeder Hund beherrschen sollte, um in unserer Welt gut zurechtzukommen. Auf dem Programm stehen Klassiker wie Sitz, Platz und an der Leine gehen. Im dritten Schritt werden verschiedene Alltagssituationen wie das Aussteigen aus dem Auto geübt und spielerisch trainiert. Alle Übungen werden dabei Schritt für Schritt erklärt und in den Alltag integriert.

Um was geht es wirklich?

Während in seinem ersten Buch nur die Theorie der Hundehaltung behandelt wurde geht es in diesem Buch um die praktische Hundehaltung. Und damit meine ich das bewältigen des Alltags wie z. B,: Wie bringe ich dem Hund das Einsteigen ins Auto bei? Wie zeige ich dem Hund wo sein Platz (also sein Körbchen 🙂 ) ist? Und vor allem, wie bewältige ich Hundebegegnungen stressfrei? Für jedes alltägliche Problem hat José eine Lösung.

Zugegeben, auch in diesem Buch fallen durchschnittlich oft Wörter wie Rudelführer, Chef, Boss usw. Jedoch zielt Josés Konzept darauf ab dem Hund verständlich zu machen das sein Vertrauen in den Menschen sich lohnt und mit körperlicher und seelischer Zufriedenheit und Unversehrtheit belohnt wird, sodass der Hund freiwillig seinen „Führungsanspruch“ auf gibt und sich ganz und gar in die Hände des Menschen gibt. Dazu benötigt es keine Leckerchen sondern einfach nur das richtige Auftreten.

Fazit

Der Schreibstil ist auch wie im ersten Buch sehr flüssig und super zu lesen. José schreibt sehr anschaulich und überzeugend. Er begründet sein tun und handeln immer. Unterstützt wird er wieder von zahllosen und wirklich wunderschönen Fotos. Das Buch selbst ist sehr stabil und fühlt sich überaus wertig an.

Dieses Buch ist für alle geeignet die nicht zur Fraktion der positiven Verstärkung gehören oder das ganze nicht zu ernst nehmen. Für Leute, die keine Zeit (oder Lust) haben sich mit Dingen wie Lerntheorie, Ausdrucksverhalten oder ähnliches bei Hunden zu beschäftigen und irgendwie immer noch der Meinung sind das Hunde und Menschen ein Rudel bilden ist dieses Buch genau das richtige.

José arbeitet viel mit Bodyblocks und diszipliniert Hunde auch gerne mit einem Stupser. Flooding gehört auch zu seinem Repertoire. Belohnungen reduziert er nur auf Leckerchen und diese sind, wie er sagt, unnötig. Dem Hund sei es Belohnung genug an unserer Seite zu sein. (Ich habe versucht Inuki das auch zu erzählen als unsere Leckerdose leer war, aber er lachte mich nur aus …).

Andererseits legt er auch viel Wert darauf Dinge für seinen Hund zu regeln, die Umgebung Stressfrei zu halten und Rücksicht zu nehmen und niemals körperlich aggressiv dem Hund gegenüber zu werden (ein wenig widersprüchlich – Stupser und Bodyblocks finde ich eindeutig aversiv).

Man könnte ihn einen abgeschwächten CM nennen der auf Kicken, Würgen und Fixieren verzichtet. Ob es dass nun besser macht? Nun, ich finde den Weg von Josè besser als den des CM, und wenn man als Hundehalter etwas greifbares, unwissenschaftliches braucht oder einfach nicht so viel denken und analysieren will ist dieses Buch wirklich dafür geeignet. Aber das bedeutet nicht das man sein Hirn beim aufschlagen der ersten Seite ausschalten sollte 🙂

*Die Produkte wurden uns kosten- & bedingungslos vom GU Verlag zur Verfügung gestellt. Dieser Post beinhaltet Werbung. Vielen Dank an den GU Verlag für dieses Rezensionsexemplar!

2 Kommentare

    • Ich denke, es kommt darauf an wie man dass Leben mit seinen Hunden gestalten will 🙂

      Liebste Grüße
      Dani mit Inuki und Skadi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.