Schreibzeit 2015 im Mai: Im Moment

Bine von www.waseigenes.com hat auch diesen Monat ihr Thema für die Schreibzeit 2015 bekannt gegeben. Nach dem schwierigen Thema „Demut“ aus dem letzten Monat gibt sie etwas vermeintlich einfacheres vor: Im Moment.

Fangen wir an:

Im Moment …

.denke ich: Ich denke an das bevorstehende Frühstück mit meinen Freund morgen früh. Ich überlege ob wir zu unserem Stammbäcker gehen wo wir bereits einige Male gefrühstückt haben oder mal etwas neues probieren. Ich denke an Mailo, einen Hund den ich im letzten Jahr vermittelt habe und ob dessen Umfeld nach wie vor für ihn geeignet ist. Dann denke ich an das Wetter, ob ich diese Woche noch die Gelegenheit für ein Shooting haben werde und wenn ja – was für Ideen setze ich um? Zu guter letzt denke ich an den Hundeplatz und wann ich ihn diese Woche besuchen werde zum Training. Oh und wo ich gerade diese Zeilen schreibe denke ich an die (Zelt-)Heringe die ich unbedingt morgen noch kaufen muss für meine Boxbänder 🙂

.mag ich: Nachos mit Käsesoße. Auf Käsesoße stehe ich ja besonders (schmecken auch wunderbar zu Kartoffelecken) und habe sie auch einige Male bereits selber gemacht. Aber das ultimative Rezept habe ich noch nicht gefunden. Und auch nicht den Grund warum die Soße manchmal mehlig schmeckt und manchmal nicht.

.mag ich nicht: An die Arbeit denken – schließlich genieße ich meinen Urlaub 🙂

.fühle ich: mich glücklich. Urlaub, meine zwei beiden Monster neben mir, mein treusorgender und über alles geliebter Freund vor mir auf dem Sofa. Alle da die ich liebe. Glück pur.

.trage ich: gerne meine Hundeklamotten. Jeans, robuste Schuhe und je nach Wetter ein leichtes Top oder ein langärmeliges Shirt mit Fleecejacke. Zur Arbeit auch gerne mal etwas „Hübscheres“.

.brauche ich: mehr Schlaf und To-do Listen, vielleicht auch ein neues Objektiv für die Kamera, ein praktisches Kallax Regal für unser Büro und äh ja mehr Zeit am Tag. Ein 28 Stunden Tag wäre perfekt 🙂 Aber wenigstens sind die Tage jetzt ausreichend lange Hell. Arbeitnehmerfreundliche Jahreszeiten liebe ich ungemein.

.nervt mich: meine Sehnenscheidenentzündung (blöd wenn man dringend Beiträge schreiben oder Fotos bearbeiten will). Außerdem nervt es mich das bei AWZ und GZSZ die Darsteller wie Unterhosen gewechselt werden. Und da schießt Alles was zählt einfach den Bock ab. Da kann man mal ein paar Tage nicht gucken und dann erwarten einen tausende neue Gesichter und (leider) nicht so tolle Stränge. Bäh.

.will ich: den Urlaub mit meiner Familie genießen.

.lese ich: natürlich andere Blogs aber auch gerne Bücher auf dem Kindle. Als da wäre von J. R. Ward The King. Ich hoffe, ich habe das Buch in den nächsten Tagen durch 🙂

.esse ich: gerne Salat. Mit Sytler Dressing. Ganz klare Sache.

.trinke ich: bis auf Kaffee und Wein eigentlich alles.

.rieche ich: Den Frühling.

.träume ich: davon meinen Lebensunterhalt einmal mit einer eigenen Hundeschule betreiben zu können und ein schmuckes Häuschen und Garten mein eigen nennen zu dürfen. Aber ich bin noch keine 25 – für all das habe ich Zeit und auf all das, besonders das erste, lässt sich hin arbeiten.

.danke ich: meinen Freund, der mich in allem so großartig unterstützt. Nicht nur im Alltag, nein er ist auch bereitwillig auf Fototouren als Animateur dabei und scheut auch keine noch so lange Wanderung mit Hund. Vielen Dank! Außerdem meinen Eltern für das was ich von ihnen lernen durfte.

2 Kommentare

  1. Lieben DANK, dass Du bei der #Schreibzeit mitgemacht hast.
    Überall liest man, dass der Kopf zu voll ist und die To Do Listen zu lang.
    Ist das nicht schlimm? Und Nachos mit Käsesoße mag ich auch ganz besonders gerne! 😉
    Liebe Grüße, Bine

    • Hallo Bine,
      Ja, das ist wirklich schlimm. Ich hoffe ja, dass sich meine To Do Listen im Laufe des Monats einpendeln werden – und ich dann wirklich ohne schlechtem Gewissen relaxen kann.
      Liebste Grüße
      Dani mit Inuki und Skadi (die auch Nachos mit Käsesoße mögen ;))

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.