Top Ten Thursday – die 10 besten Bücher, die jeder Hundehalter gelesen haben sollte

Bücher sind eine Leidenschaft von mir. Aber ich lese nicht nur Romane sondern auch gerne Hundeliteratur. Der heutige Top Ten Thursday beschäftigt sich also mit den 10 Büchern die jeder Hundehalter gelesen haben muss. Meiner Meinung nach. Ich habe versucht zu jedem Themenbereich ein Buch hier aufzuführen welches ich uneingeschränkt empfehlen kann.

 

Auf ins Leben! von Imke Niewöhner* ist meiner Meinung nach DAS Buch für Neuhundehalter und Welpenhalter. Dieses Buch ist wie ein Stundenplan in der Schule aufgebaut. Die Autorin erklärt sehr anschaulich was wann wie trainiert werden sollte. Und das beste: Hier lernt nicht nur der Welpe sondern auch der Halter eine Menge. Und auch Neuhundehalter, die KEINEN Welpen haben, machen mit dem Kauf dieses Buches nix falsch!

 


Das andere Ende der Leine von Patricia B. McConnell* ist eines der wenigen Hundebücher, in denen wenig Fotos dafür aber umso mehr Text vorhanden ist. Aber das macht nix, ich hatte beim lesen eine Menge Aha-Erlebnisse und schmunzelte oft über mich und meine eigene “Doofheit”. Anschaulich, sympatisch und äußerst einfühlsam klärt die Autorin über Missverständnisse in der Mensch-Hund Beziehung auf, erklärt wie Körpersprache und Signale richtig und optimal eingesetzt werden. Dabei ist dieses Buch eher aus dem Alltag der Autorin gegriffenen Geschichte zu lesen statt als Sachbuch.

 


Da Hunde nicht unsere Sprache sprechen, und wir auch nicht bellen können, kommen wir nicht drum herum uns mit der Körpersprache unserer Hunde auseinander zu setzen. Besonders die sog. Beschwichtigungssignale spielen eine wichtige Rolle. In Claming Signals von Turid Rugas* erklärt die Autorin was diese Calming Signals sind, wozu sie eingesetzt werden und was sie bedeuten. Visuelle Unterstützung geben zahlreiche Fotos. Nach dem lesen des Buches werdet ihr die Gesten eurer Hunde viel bewusster Wahrnehmen!

 


Jeder, der den Anspruch an sich selbst hat, gewaltfrei, fair und über Belohnung und Motivation mit seinem Hund zu arbeiten, wird irgendwann auf die sog. positive Verstärkung treffen. Was die Prinzipien des Trainings über positive Verstärkung sind und warum und wieso die positive Verstärkung das “Mittel” der Wahl in der Hundeerziehung sein sollte, und warum alles andere nicht Nebenwirkungsfrei ist erklärt Karen Pryor in Positiv bestärken – sanft erziehen*. 

 


Wer in Niedersachsen lebt, ist grundsätzlich bei der Anschaffung des ersten Hundes dazu verpflichtet den Hundeführerschein abzulegen. Sachkunde für Hundehalter  von Dorit Feddersen-Petersen* bereitet auf diesen und andere Hundeführerscheine den zukünftigen Hundehalter effektiv vor!

 

 

 


Leider kann es auch vorkommen das unser bester vierbeiniger Freund krank wird. In Patient Hund von Dr. Michael Hartmann* werden nicht nur die grundsätzlichen gesundheitlichen Funktionen des Hundekörpers erklärt sondern beschreibt auch Erste-Hilfe-Maßnahmen und die häufigsten Erkrankungen des Hundes. Der Leser lernt nicht nur, selber erste Behandlungsschritte durchzuführen sondern auch zu erkennen wann der Gang zum Tierarzt notwendig ist.

 


Häufig kommt der Wunsch nach dem Zweithund schon relativ früh auf. Damit auch alles wie geplant bei der Integration des neuen Familienmitgliedes klappt, oder wann besser von dem Wunsch Zweithund Abstand genommen werden muss erklärt Anne Rosengün in Eins, Zwei, Drei … ganz viele*. Dabei geht die Autorin ebenfalls auf die Werkzeuge der positiven Verstärkung ein, erklärt das Spielverhalten von Hunden und wie in der Hundegruppe effektiv belohnt werden kann.

 


Kastration beim Hund. Eine Glaubensfrage. Fast wie “Ketchup oder Mayo?!”. Bevor also jemand an seinem Hund rumschnibbeln lässt, egal ob man sich einen gefügigeren Hund wünscht, einen ruhigeren Hund, einen Hund der weniger sexuell agiert, seine Aggressionen ablegt oder man einfach nur die Blutung nicht im Haus haben will …, sollte er sich informieren. Informieren darüber, was die Kastration anrichten kann. Und was unter Umständen nicht durch eine Kastration behoben wird. Kastration und Verhalten beim Hund von Udo Gansloßer* ist ein Muss wenn die Entscheidung bzgl. einer Kastration bei seinem Hund ansteht!


Viele Hundehalter sind überzeugt davon dass es so dominante Hunde gibt, die bei jeder kleinsten Möglichkeit die Weltherrschaft an sich zu reißen. Ob das tatsächlich so ist erfahrt ihr in dem Buch Dominanz von Barry Eaton*. Zugegeben, das Büchlein ist zwar unscheinbar aber wird das Verhältnis zum Hund bei einigen Hundehaltern (hoffentlich) in eine andere (und richtige) Richtung lenken.

 

 


Und der dicke Klopper kommt zum Schluss 😀 Neben der Kastration ist die Ernährung des Hundes ein wahrer Glaubenkrieg. Die einen geben an das ihre Hunde mit Fr*ic und Konsorten bis ins hohe Alter gesund waren, andere schwören Barf und verteufeln Fertigfutter.  In die Ernährung des Hundes von Meyer/Zentek* lernt der Hundehalter alles was er zum Thema Ernährung wissen muss (mMn). Er lernt gutes von schlechtes Futter zu unterscheiden, was der Hund tatsächlich braucht und vor allem lernt er einen bedarfsgerechten Futterplan zu erstellen. Ein solides Standardwerk für alle die sich für das leibliche Wohl des Hundes interessieren.

Natürlich kommt es auch immer darauf an womit man sich als Hundehalter beschäftigen will. Bücher kosten Geld. Das bloße Lesen noch mehr Zeit aber um ein Buch wirklich durchzuarbeiten, zu verstehen und zu verinnerlichen dauert es noch mehr Zeit. Ich kann nur jedem raten auch mal auf dem Gebrauchtmarkt nach Büchern ausschau zu halten, gerne mal querbeet zu lesen, über den Tellerrand hinaus schauen und für seine eigene Hundeerziehung sich das rauszusuchen was einem selbst sinnvoll erscheint – unabhängig davon wie der eigene Erziehungsstil ist.

Habt ihr auch Buchempfehlungen? Was gehört eurer Meinung nach in jedes Bücherregal eines Hundehalters? Dann ab in die Kommentare damit!

*Affiliate Werbelink

1 Kommentare

  1. Pingback: [Buchrezension] Welpen-Basics: Alles, was Hundehalter wissen müsssen von Kristina Ziemer-Falke und Jörg Ziemer* | Pfotenfreunde Inuki & Skadi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.