Unser November 2016 – das war er

Ja, ich weiß. Der erste Post auf dem Blog seit langem. Aber ganz ehrlich, im Moment kommen wir zu nichts. Ich sags euch, ein Haus zu kaufen ist anstrengender als ein Kind zu bekommen. Und damit meine ich den Papierkram. Für mich als Mensch mit einer Papier Allergie ist das besonders schrecklich. Übrigens trudelt gefühlt jeden Tag eine Rechnung ein und auf irgendeinem Schriftstück fehlt dann doch noch irgendwo eine Unterschrift. Aber der ganze Aufwand wird sich aber definitiv lohnen. Ich kann es kaum abwarten endlich dich Kartons und Möbel in den Lieferwagen zu verfrachten und los zu fahren. In unser neues Zuhause, dem ganz eigenen Haus.

H5N8 – AUCH BEI UNS

Übrigens wohnen wir in einem Beobachtungsgebiet der Geflügelpest. Denn bei uns in der Stadt wurden an Vogelgrippe verendetet Tiere gefunden. Und nur wenige Kilometer weiter begrüßen uns Schilder die uns darauf hinweisen das wir nun einen Sperrbezirk betreten. Das bedeutet in erster Linie für uns Hundehalter Leinenpflicht. Und eine Menge notgeschlachtete Tiere. Einfach, weil sie krank sein könnten. Nicht weil sie es sind. Sowas macht mich traurig. Natürlich muss der Pest Einhalt geboten werden. Aber dennoch. Schön ist anders.

Wir fahren nun einige Kilometer außerhalb unserer Stadt zum Spazieren. So lernen wir wenigstens neue Orte kennen. Und das Freilaufgelände in unserer Gegend ist zum Glück noch kein Sperr- oder Beobachtungsgebiet.

WICHTELN FÜR EINEN GUTEN ZWECK

Wie sicherlich schon alle mitbekommen haben naht Weihnachten. Und wir haben uns entschlossen für zwei Tiere in Not aus Bulgarien zu Wichteln. Wir haben ein riesiges Paket auf den Weg geschickt und hoffen dass die zwei sich freuen werden.

MECKER, MECKER, MECKER

Bei uns in Wilhelmshaven wird es eine, nein zwei Freilaufflächen für Hunde geben. Wovon andere Städte und Orte träumen wird für uns Realität. Jetzt könnte man denken „wie geil ist dass denn?“ aber anstatt sich zu freuen wird von einigen Wilhelmshavener Hundehaltern nur gemeckert … Mehr dazu lest ihr in den nächsten Tagen.

GELESENES

Krallenschneiden ist bei uns im November besonders aktuell gewesen. Diesen Artikel habe ich daher mehrmals gelesen. Zum Glück! Somit haben wir für uns endlich die perfekte Methode gefunden die Krallen zu kürzen ohne dass Herr Hund einen Herzinfarkt bekommt.

Schlechte Krallenpflege schadet den Gelenken deines Hundes!

 

Ausblick in den Dezember

Der Dezember steht bei uns ganz unter dem Stern „Umzug“. Daher muss ich euch heute erstmal eine kleine Pause ankündigen. Keine Panik, auf Instagram und Facebook werden wir nach wie vor Ausschnitte aus unserem Leben posten. Also, falls ihr uns noch nicht folgt oder geliked habt, holt das schnell nach!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.